[Brunswick and Great Britain]. William Faucit and J. B. von Feronce DS Copy, January 9, 1776

ReadAboutContentsHelp
27. Tractal. Zwischen Sr. Grossbrittanischen Majestat und dem regierenden Herzoge von Braunschweig Unterzeichnet Braunschweig d. 9 Januar 1776. Handwritten copy of the treaty between Great Britain and the Duke of Brunswick, providing for the use of Brunswick troops against the Americans.

Pages

Image 1
Needs Review

Image 1

1

Tractat

Zwischen Sr. Grossbrittanischen Majestät und dem regierenden Herzoge von Braunschweig Unterzeichnet Braunschweig d. 9 Januar 1776.

Kune und zu wissen sei hiemit allen denen daran gelegen, dass da Sr. Majestät der König von Grossbrittanien vor guth erachtet, Sr. Durlaucht dem Hergoge von Braunschw. und Lüneburg die Abtretung eines Corps Dero Trouppen vorzuschlagen um dasselbe in den Dienst von Grossbrittan nien zu gebrauchen; Sr. Durchl. auch den Absichten Sr. Majestät mit Eifer und Bereitwilligkeit beigetreten sind, so haben die Höchsten Contrahirenden Partheyen ihre respective Ministern zu diesen Zwecke die gehörigen Befehle gegeben, nemlich Sr. Grossbrittannischen Majestät dem Obristen William Faucit, Hauptmann Dero Garden und der Durchl: Herzog von Braunschweig und Lünebz. dem Geheimen Raht von Feronce welche nach Auswechselung ihrer Vollmachten in folgenden Artickuln übereingekommen sind.

Art: 1. Der Durchl. Herzog von Braunschweig überlast Sr. Grossbrittanischen Majestät ein Corps Infanterie von Dero Trouppen von 3964 Mann, welches Corps ganz und gar zu Dero Disposition des Königs sowohl in Europa, als in America seyn soll. Art.

Last edit 12 months ago by KLHowat
Image 2
Needs Review

Image 2

Art. 2. Sr. Durchlaucht überlassen ferner Sr. Majestät ein Corps leichter Cavallerie vor 336 Mann. Da aber seine Gebrts. [Mjsts?] nicht rathsam finden dass dieses Corps beritten sey, so soll dasselbe als ein Infanterie Corps dienen; wenn aber der Dienst es erfordert, dass sie beritten gemacht werden, so machen Sr. Majestät sich verbindlich es auf Dero Kosten zu thun. Art. 3. Der Durchl. Herzog macht sich verbindlich, diese beyden Corps vollständig auszurüsten, die Pferde für die Cavallerie ausgenommen, Sr. Durchl wollen die erste Division dieser Trouppen, die aus 2282 Mann bestehen soll, gegen den Kommenden 15. Feb. Marschfertig halten, und zwar auf solche Art, dass diese erste Division des besagten Corps Trouppen gegen den 25. Feb an den Ort ihrer Einschiffung, worüber beyde Minister überein kommen werden anlangen sollen, was die zwote Division anbetrifft, welche 2018 Mann stark seyn soll, so wollen Sr. Durchl. Sorge tragen, dass sie ihren Marsch in der letzten Woche des Mertzes, aufs früheste antreten sollen. Diese beyden Corps Trouppen sollen auf den Platz ihrer Einschiffung vor Sr. Grossbrittz. Majestät Cömmissair die Munsterung passieren, und damit der Desertion auf ihren Marsche zuvor gekommen werde, so sollen Sr. Grossbrittz Majestät Gorge tragen, dass die allergemessesten Befehle in [Dero?] Churfürstj. Gebiete gegeben werden, dass alle nöhtige Massregeln genommen werden, einen jeden Deserteur von diesen Corps Trouppen anzuhalten, und ihm ohne [Aussehub?] an den Platz der

Last edit 12 months ago by KLHowat
Image 3
Needs Review

Image 3

der Einschiffung zu liefern und ihm sein Regiment beizufügen. Sr.Grossbrittz. Majestät wollen Sorge tragen, dass [Dero?] Gouverneurs oder StadtCommmandanten, Beamte und andere angewiesen werden, siese Befehle mit der nemlichen Genauigkeit auszurichten, die bey Sr. Majestät Churfurstz. Trouppen beobachtet wird. Art. 4. Das Corps Infanterie und leichte Cavallerie soll aus 5 Regimentern, und 2 Battaillions bestehen, der Liste gemäss, die den gegenwärtigen Tractat beygefüget ist, die Bediente der Officiers auf besagter Liste sollen mit Waffen und aller nöhtigen Ausrüstung als Soldaten versehen werden, also solche Dienste thun, wenn es die Noth erfordert und als solche bezahlt werden. Art. 5. Der Durchl. Herzog macht sich verbindlich, die jährlichen Recruten, die für dieses Corps nöhtig sind, zu stellen, diese Recruten sollen nach einer vorhergehenden Anzeige von vier Mohnaten an Sr. Grossbr. Majestät Commissair disciplinirt und ausgerüstet geliefert werden. Besagte Recruten sollen an die Stelle ihrer Einschiffung zu der Zeit eintreffen, die vor der Eröffnung jeder Campagne vorher festgesetzt ist. Art. 6. Des Königs Dienst sowoll als die Erhaltung der Trouppen erfordern auf gleiche Art dass die Commendirende und Subaltern Officiers erfahrne Leute sind und daher wollen Sr. Durchl. bei Aussuchung derselben vurzugliche

Last edit 12 months ago by KLHowat
Image 4
Needs Review

Image 4

liche Sorgfalt anwerden. Art. 7. Der Duchl. Herzog macht sich verbindlich, dieses Corps auf den bestmoglichsten Fuss zu setzen, niemand soll unter dasselbe aufgenommen werden, als Leute die zum Kriegsdiensten geschickt sind. Art. 8. Dieses Corps solt mit Gezelten und allen nöhtigen Gerathschaften versehen werden. Art. 9. Der König bewilliget diesem Corps sowoll die ordentliche als ausserordentliche Bezahlung und auch alle Vortheile an Tourage, Provision u.s.w. welche die Königl. Trouppen geniessen und der Durchl. Herzog macht sich verbindlich diesen Corps alle Vortheile der Bezahlung geniessen zu lassen welche Sr. Grossbrit. Majestät denselben zugestehet. Für die Kranken und Verwundeten von besagten Corps soll in den Hospitälern auf die Unkosten des Königs eben die Sorgfalt getragen werde, als für Sr. Grossbritt. Majestät Trouppen. Die Verwundeten, die micht im Stande sind, zu dienen, sollen auf die Unkosten des Königs nach Europa überbracht, und in einen Hafen der Weiser, older Elbe ans Landt gesetzet werden, was die leichte Cavallerie anbetrifft, so soll dieselbe aud den Fuss der Brittischen leichten Cavallerie, wenn dieselbe nicht beritten ist, gesetzet werden, doch soll dieselbe sowohl ardentliche als ausserordentliche Bezahlung als Sr. Grossbritt. Majestät leichte Cavallerie von dem Tage an, da diese zu Pferde Dienste haben, geniessen. Art. 10. An Sr. Durchl. soll unter den Namen des Werbe-Geldes für jeden Infantristen Dreissig [RbBanco?] den [?] zu 45 [sous] hollandisch oder 4 Schilling 9 [gr?] 3 Farling Englisch gerechnet bezahlt werden, 1/3.

Last edit 12 months ago by KLHowat
Image 5
Needs Review

Image 5

1/3 von diesen Werbe-Gelde soll ein Monath nach Unterzeichnung bezahlet werden, jedoch mit der Bedingung, dass für jeden Soldaten besagten Corps, welche, ohne krank zu sein, an dem Tagem wenn dasselbe vor Sr. Grbt. Majestät. Commißar die Musterung passieret, abwesend ist, 30 [?] abgezogen werden sollen, doch sollen diese 30 [?] nachgezahlet werden, sobald der fehlende Soldat sich zu seinem respectiven Corps stellet. Art. 11. Der Gewohnheit nach sollen 3 Verwandte für einen Getödeten gerechnet werden. Für jeden Getödteten soll das bestimmte WerbeGeld gezahlet werden. Sollte es sich zutragen dass eines von den Regimentern Battailons oder Compagnien dieses Corps entweder in eines Battalie, oder Belagerung, oder durch eine ungewöhnliche entstehende Krankheit, oder durch den Verlust eines Transport Schiffes bey der Ueberfahrt nach America; einen ungewöhnlichen Verlust leiden sollte, so wollen Sr. Grvts. Mjst. diesen Verlust an Officiers und Soldaten auf die billigste Art gut thun, und die Ausgabe für die nöhtigen Recruten, um das Corps, welches diesen ausserordentlichen Verlust erlitten, wieder auf den gehörigen Fuss zu setzen, übernehmen. Art. 12. Der Durchl. Herzog behält sich die Resetzung der vacanten Stellen, so wie auch die Verwaltung der Justitz bevor, ferner wollen auch Sr. Grossbritt. Majestät Sorge tragen, dass die Commendeurs der Armeen, bey welcher dieses Corps Dienste thut, befehlight worden

Last edit almost 2 years ago by blhannah
Displaying pages 1 - 5 of 8 in total